Arzneimittelsicherheit

Ihre Versorgung mit den besten Arzneimitteln nach dem neuesten Stand der Forschung ist uns wichtig. Zudem möchten wir dafür Sorge tragen, dass Sie nicht durch Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen von Arzneimitteln geschädigt werden. Neue Erkenntnisse beziehungsweise neue Warnhinweise sollen Ihnen direkt zu Gute kommen.

Um dies bei etwa 9000 verschiedenen Arzneimitteln und bis zu 100 Verordnungen pro Tag jederzeit zu gewährleisten, halten wir für Sie ein mehrstufiges Sicherheitssystem bereit.

Dem Arzt stehen für die direkte Medikamentenverordnung alle aktuellen Informationen unmittelbar zur Verfügung. Zudem werden die Verordnungen elektronisch auf Wechselwirkungen überprüft.

Bei einem Wiederholungsrezept wird die Verordnung auf mehreren Ebenen geprüft.

  • Die Arzthelferin prüft, ob das gewünschte Medikament mit der bisherigen Verordnung und dem Medikamentenplan übereinstimmt.
  • Bevor das Rezept dem Arzt vorgelegt wird, findet eine elektronische Kontrolle auf Wechselwirkungen mit eventuell zusätzlich erforderlichen Medikamenten statt.
  • Der Arzt überprüft die Verordnung und unterschreibt das Rezept.

Um eine einwandfreie Kontrolle zu ermöglichen, sind wir auch auf Ihre Mithilfe angewiesen. Hierzu bitten wir Sie, uns alle Dauermedikamente anzuzeigen, die Sie zusätzlich von anderen Ärzten erhalten. Wir werden diese dann in Ihren Medikamentenplan aufnehmen und bei der Prüfung berücksichtigen.

Bitte überprüfen Sie auch selbst das Ihnen ausgehändigte Rezept und sprechen Sie uns bei Unklarheiten an. Wir stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir keine Rezepte „zwischendurch“ prüfen und unterschreiben können. Eine Gewährleistung der Arzneimittelsicherheit – wie oben beschrieben – ist „zwischendurch“ nicht möglich.

Die Rezepte werden um die Mittagszeit unterschrieben und können ab 14:00 abgeholt werden.